Peterstaler bleibt
2020 optimistisch

Weihnachtsfeier "to go"

Bad Peterstal, Dezember 2020 – Da die traditionelle Weihnachtsfeier der Peterstaler Mineralquellen durch die Corona-Pandemie dieses Jahr nicht möglich war, haben sich die Verantwortlichen alternative Formate ausgedacht. Anstatt wie üblich im festlich geschmückten Kurhaus in Bad Peterstal zu feiern, entwickelte man stattdessen die „Peterstaler Weihnachtsfeier 2020 to go“. Dazu bekamen alle Mitarbeiter einen Präsentkorb mit Leckereien aus dem Renchtal, um zu Hause auf das abgelaufene Jahr anstoßen zu können und an die Firma und die Kollegen zu denken.

 

Die im Rahmen der Weihnachtsfeier üblicherweise durchgeführte Ehrung der Betriebsjubilare wurde separat und unter Einhaltung aller notwendigen Abstands- und Hygieneregeln in kleiner Runde durchgeführt. Für zehn Jahre Betriebszugehörigkeit wurden Juliane Metz und Michaela Hammer geehrt. Für 25 Jahre im Unternehmen wurden Luitgard Roth, Thomas Huber, Martin Lorenzi und Frank Waidele ausgezeichnet. Auf sogar 40 Jahre im Betrieb brachte es Josef Schwemberger. Alle Mitarbeiter erhielten Urkunde und Präsente von Geschäftsführer Klaus Bähr und dem Betriebsratsvorsitzenden Martin Preskar, die anlässlich der internen Feierstunde ihren Dank und Anerkennung für die langjährige Treue zur Firma aussprachen.

Darüber hinaus wurden bei einer weiteren separaten Runde mehrere Mitarbeiter in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Die ehemaligen Mitarbeiter Klaus Rosenfelder, Roland Götz, Werner Rosenfelder, Wolfgang Schnurr und Doris Maier erreichten zusammen eine stolze Betriebszugehörigkeit von über 200 Jahren und waren langjährige Stützen der Firma. Auch sie erhielten Präsente und ihre Leistungen wurden nochmals entsprechend gewürdigt.

Ehrung langjähriger Peterstaler Mitarbeiter
Ehrungen

Langjährige Mitarbeiter wurden geehrt: (von links) Geschäftsführer Klaus Bähr, Juliane Metz (10 Jahre), Luitgard Roth (25 Jahre), Betriebsratsvorsitzender Martin Preskar, Josef Schwemberger (40 Jahre), Thomas Huber (25 Jahre), Frank Waidele (25 Jahre).

Verabschiedung langjähriger Peterstaler Mitarbeiter
Verabschiedungen

Sie wurden in den Ruhestand verabschiedet (von links): Martin Preskar (Betriebsratsvorsitzender) mit Roland Götz, Werner Rosenfelder, Doris Maier, Klaus Rosenfelder, Wolfgang Schnurr mit Geschäftsführer Klaus Bähr.

„Es war uns ein großes Anliegen, dass wir auch in diesen, für alle anspruchsvollen Zeiten alternative Formate finden, um unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Ende des Jahres für ihre Leistungen zu danken und diese wertzuschätzen“ so Geschäftsführer Klaus Bähr.

Auch die Mineralbrunnen haben 2020 durch Corona Rückgänge zu verzeichnen. Vor allem die Schließungen der Gastronomie, durch die Absage von Festen und Veranstaltungen, Einbrüche im Außer-Haus-Markt oder bei Betrieben brachten Absatzeinbußen.

Durch Steigerungen im Lebensmittelhandel und in Getränkeabholmärkten konnte dies zum Teil aufgefangen werden. „Bei Peterstaler bleiben wir auch in der jetzigen Situation optimistisch. Mit unserer motivierten Mannschaft, erfolgreichen Produkten und dank unserer treuen Kunden werden wir auch diese Phase gut überstehen“ ist Geschäftsführer Klaus Bähr zuversichtlich.

Größter Treiber bei Peterstaler ist die erfolgreiche Entwicklung der Mineralwassermarke Black Forest, die sogar in 2020 trotz Corona weiter wachsen konnte und im bundesweiten Ranking auf Platz 5 aller stillen Mineralwässer in Deutschland vorgerückt ist. Von Ökotest erhielt das Mineralwasser Black Forest dieses Jahr gleich bei zwei Tests die Bestnote „sehr gut“.